HINWEIS! Diese Website benutzt Session-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe.
 
Dienstag, 25. September 2018

BACnet - Gateway

 

Die Herausforderung

In Deutschland gibt es derzeit mehr als 750.000 Aufzüge, ca. 10.000 kommen jährlich dazu. Die Ansprüche gerade an hochwertige Anlagen werden dabei immer größer.

Der Aufzug wird längst nicht mehr als alleinstehendes Gewerk gesehen, sondern muss im Sinne eines erfolgreichen Facility Managements im Kontext des gesamten Gebäudes betrachtet werden. Im Bereich Heizung, Klima, Lüftung, Zutritt etc. ist die Anbindung an Facility Management Systeme bereits Normalität.

Dennoch fehlen an den meisten bis-her installierten Aufzugsanlagen die Schnittstellen, um eine effektive und kostengünstige Aufschaltung der Aufzüge auf eine bauseitige Gebäudeleittechnik GLT zu ermöglichen.

 

Beleuchtung und Verschattung, Aufzug, Heizung und Lüftung – werden die verschiedenen Gewerke aufeinander abgestimmt, lassen sich Gebäude wesentlich energieeffizienter betreiben. Weitere Möglichkeiten wie Überwachung und Alarmierung ergeben sich, wenn die einzelnen Komponenten mit hoher Integrationstiefe vernetzt werden.

Wenn es um komplexere Regelparameter oder Funktionen geht, reicht der Austausch von analogen und digitalen Steuersignalen in einer klassischen Aufschaltung durch Hardwarekontakte oft nicht aus. Hier bietet die kommunikative Aufschaltung via Datenprotokoll Vor-teile, die sich aus dem koordinierten Zusammenspiel der einzelnen Gewerke ergeben.

Die notwendigen Brücken baut das Netzwerkprotokoll BACnet (Building Automation and Control Networks). Als international führender Standard (ISO 16484-5) überwindet BACnet Herstellergrenzen und schafft somit die Basis, um den Datenaustausch zwischen den verwendeten Geräten zu vereinheitlichen.

Unsere Lösung

Über unsere BACnet - Gateways lassen sich fördertechnische Anlagen schnell, einfach und kostengünstig in Industrie- und Gebäudeautomationssysteme  einbinden. Im Gateway werden die vorhandenen Datenpunkte in das BACnet - Protokoll umgesetzt. Damit entfällt der sonst übliche externe Buskoppler und der Verkabelungsaufwand sinkt. Gateways stellen sicher, dass alle Geräte funktional zu einem homogenen BACnet-Gesamtverbund integriert werden. BACnet regelt hier den einheitlichen Datenaustausch im Rahmen der Gebäudeautomation.

 

Unsere BACnet Gateways wurden von der unabhängigen Zertifizierungsstelle WSPCert nach der "BACnet-Norm" DIN EN ISO 16484-5 in der BACnet-Proto-koll-Revision 14 erfolgreich zertifiziert.

Damit wird in einem ständig wachsen-den Markt der BACnet-Produkte eine reibungslose Kommunikation  mit  Ge-räten der unterschiedlichsten Hersteller gewährleistet, zumal die Konformitäts-prüfung in vielen Ausschreibungen Pflicht ist.

Ihre Vorteile

  • schnelle und einfache Aufschaltung auf GLT's mit BACnet Schnittstelle
  • geringer Verkabelungsaufwand
  • einfache Inbetriebnahme durch Webinterface
  • Konformität zu anderen Herstellern

 

Ingenieurbüro Thomas Reimann, Gustav Ricker Str. 62, 39120 Magdeburg, +49 39 1/6 11 27 50 ,